As usual, love…

Liebe.

Und immer wieder Liebe.

Das alte, alte Thema.

Immer wieder alt und neu ; )

Gerade habe ich gelernt, dass ich Liebe in drei verschiedene Teile unterscheiden kann.
Liebe als ein Gefühl, als ein Bedürfnis und als eine Handlung.

Liebe als ein Gefühl sind „warm, tender, cuddly feelings towards a person“, wie Rosenberg so schön formuliert hat. ^ ^

Liebe als ein Bedürfnis – nun, das kann verschiedenes sein. Geborgenheit, Nähe, Akzeptanz, Wärme, Gesehen werden, … und welche Handlung erfüllt dieses Bedürfnis?

Ich habe für ich meine Antwort. Für mich bedeutet sehen lieben.
Für mich bedeutet Kontakt lieben. Ganz nah bei einander sein. Sich berühren. Körperlich und seelisch.

Ich sehe, dass du siehst, was ich mir vorgeht. Du siehst, dass ich sehe, dass du siehst, was in mir geht, und davon berührt bin.

Und der körperliche Kontakt ist ein Ausdruck dessen, was zwei Seelen einander sagen…

 

Mit Liebe ansehen heißt annehmen, wahrnehmen, aufnehmen… Ganz und gar akzeptieren.

 

Zwei Menschen können einander sehr lieben, und doch nicht in der Lage sein, mit einander liebevoll umzugehen.

Dieser Beitrag wurde unter Liebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>