Eine Idee zu Gefühlen

Vor ein paar Wochen bin ich einer Anordnung von Gefühlen auf einem Seminar begegnet. Ich denke, es gibt davon noch mehr und andere; aber diese macht für mich gerade Sinn und ich finde sie hilfreich. Deswegen will ich sie teilen.

1. Anpassung & Schutzschicht, Maske
2. Neid, Schuld, Hass, Eifersucht, Ärger (Sekundärgefühle)
3. Freude, Trauer, Wut, Angst (Primärgefühle)
4. Liebe und Mitgefühl
5. der unverletzte Kern

Sie eignet sich für eine Meditation oder wenn ich jemandem, ganz GfKmäßig, nicht auf Anhieb mit Mitgefühl begegnen kann.
Ich beginne damit, in mich hinein zu atmen, mich zu entspannen und hinein zu fühlen, „wo“ ich mich gerade befinde. In welcher der Schichten bin ich gerade?

Dort lasse ich mich dann erstmal stehen und fühle hinein.
Wenn ich den Impuls habe tiefer zu gehen, kann ich testen, ob das für mein Selbst gerade passt.

Ich will so gern noch mehr in Liebe und Mitgefühl schwelgen oder meinen inneren Kern genießen. Aber wie ich von einer weisen Frau namens Suscha im Zegg lernen durfte, wollen auch Rachsucht und Häme lustvoll ausgekostet* werden…

 

* wohlgemerkt: nicht zerstörend und nicht gegen jemanden gerichtet; nicht „gegen“ das Leben (jemand anderes oder dein eigenes), sondern „für“ das Leben (eben genießend)

Erstellt am: 05.03.2014

Dieser Beitrag wurde unter Ausprobieren, Meditation, Wachsen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.